Ihre Messestand Checkliste  – diese Punkte sollten Sie beachten!

Eine Messestand Checkliste ist ein wertvoller Helfer bei der Planung Ihres Messeauftritts. Denn nur wenn Sie an alles gedacht haben, Ihr Messekonzept professionell geplant ist und Ihr Messestand Ihr Unternehmen perfekt respräsentiert, kann Ihre Messestrategie zu einem Erfolg führen!

Damit Ihr Messeauftritt rundum gelungen wird,  haben wir Ihnen eine Messestand Checkliste zusammengestellt, an der Sie sich orientieren können, wenn es darum geht, Ihren Messeauftritt zu planen:

1. Maßnahmen im Vorfeld der Messe oder Veranstaltung

Zunächst einmal: Informieren Sie sich umfassend über die Messe, den Event, die Ausstellung oder den Kongress, an dem Sie mit Ihrem Messestand ausstellen wollen. Passt der Event wirklich zu Ihrem Produkt? Welche Neuheit oder Besonderheit möchten Sie auf dieser Messe kommunizieren? Wen möchten Sie vielleicht schon im Vorfeld zu der Messe oder der Ausstellung persönlich einladen? Legen Sie sich eine eigene, umfassende Messestand Checkliste an mit allem, was Ihnen wichtig ist.

2. Die Standfläche auf der Messe

Für die Planung eines Messestandes eine wichtige Frage: Welche Standgröße und welche Standform soll Ihr Messestand haben? Eine Messestand Checkliste ist auch hier ein wertvoller Helfer. Hierbei stehen Ihnen in der Regel die klassischen Formen des Messestandes zur Verfügung: Der nach einer Seite offene Reihenstand, ein Eckstand, der von zwei Seiten zugänglich ist, alternativ ein Kopfstand mit drei offenen Seiten oder auch der Inselstand (auch Blockstand genannt), der nach vier Seiten offen und somit auch von allen Seiten vom Messepublikum zugänglich, ist. Ihre Veranstaltung findet im Freien statt? Ein Outdoor-Messestand für solche Events besteht meistens aus einem Faltzelt oder Werbezelt, das gegen Wind und Regen schützt, in Kombination mit outdoorfähigen Theken oder Werbebannern für den Außenbereich. Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Messestandfläche aber auch zusätzliche Kriterien wie z.B. die Laufrichtung der Besucher oder die Platzierung Ihrer Mitbewerber auf der Messe oder Veranstaltung. Auch diese Informationen gehören auf Ihre Messestand Checkliste.

3. Der Messestand / das Messesystem – der wichtigste Punkt auf der Messestand Checkliste!

Ein weiterer wichtiger Punkt auf Ihrer Messestand Checkliste: Die Auswahl des richtigen Messesystemes, bzw. der einzelnen Elemente auf Ihrem Messestand! Welches Messesystem für Sie das Richtige ist,  ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Besonders wichtig sind natürlich die geplanten Aktivitäten oder Attraktionen auf dem Messestand: Möchten Sie ein bestimmtes Produkt oder Exponat ausstellen und hervorheben? Dann benötigen Sie natürlich eine entsprechende Präsentationsfläche, z.B. Ablagen, eine Theke, einen Prospektständer oder eine Messewand mit integrierten Ablageflächen. Sie haben einen Imagefilm oder besondere Produktinformationen, die Sie auf einem Bildschirm zeigen möchten? Dann benötigen Sie möglicherweise eine Theke mit Bildschirmhalterung oder ein Display mit eingebautem Monitor. Aber auch andere Kriterien können eine entscheidende Rolle spielen: Ihr Messesystem soll einfach zu transportieren, leicht zu verstauen und der Auf- und Abbau in sehr kurzer Zeit durchgeführt werden kann? Dann sind mobile Faltwand-Sets mit Thekenkoffer und PopUp-Technik oder Messewände aus Rollup-Modulen das Richtige für Sie. Auch die Beleuchtung des Messestandes ist wichtig! Befindet sich eine enstprechende Messestand Beleuchtung vor Ort oder brauchen Sie LED- oder Halogenleuchten, die an dem Messestand angebracht werden?

Ob Sie einen Messestand kaufen oder mieten ist eine Entscheidung, die Sie bei Ihrer Messestand Checkliste unbedingt auch beachten sollten. Berücksichtigen Sie hierbei nicht nur, wie viele weitere Messen und Veranstaltungen Sie noch mit Ihrem Infostand planen, sondern auch ob und wenn ja für welche Einsatzzwecke Sie die Elemente Ihres Messestandes eventuell noch verwenden können. Ihr Messebanne die Werbewand oder Ihr PopUp Display kann vielleicht auch außerhalb der Messe am POS oder für Promotion-Aktivitäten wiederverwendet werden. Oder Sie verwenden Ihren Messecounter auch als Promotiontheke. So kann sich der Kauf eines Messesets oder Messestandes im Vergleich zur Miete durchaus lohnen!

4. Organisation der Messe in der Umsetzung

Neben der Planung und Umsetzung von einem Messestand selbst sind natürlich auch noch viele andere Dinge zu organisieren: Wer macht wann den Aufbau und Abbau des Messestandes? Wer wählt das Standpersonal für die Messestandbetreuung aus und schult dieses entsprechend? Auch die Infrastruktur für Ihren Messeauftritt gilt es zu planen (Stromanschlüsse, Wasser, Messemöbel, Telefon etc.), Vertragsinhalte und Genehmigungen sind vorab zu prüfen, die Organisation des Transportes und der Verpackung Ihres Messe-Zubehörs sollte festgelegt werden und selbstverständlich müssen Sie auch alle begleitenden Werbemaßnahmen rund um die Messe – sowohl im Vorfeld als auch in der Nachbearbeitung der Veranstaltung –  planen und ggf. Flyer drucken, Directmailings versenden oder Messeeinladungen verschicken. Hier sollten Sie sich eine separate Messestand Checkliste für alle Messe Vor- und Nachbereitungen anlegen.

Das Herzstück der Messe ist und bleibt aber Ihr  Messestand selbst, denn auf Ihrem Messestand heißen Sie Ihre Kunden willkommen, hier informieren Sie potentielle Neukunden über Ihr Unternehmen und egal ob Sie Ihren Messestand mit mobilen Werbesystemen wie einer Messewand, PopUp-Display, Faltwand oder Prospektständer oder mit einem klassischen Messebauer realisieren: Ein Messestand ist die dreidimensionale Visitenkarte Ihres Unternehmens und Ihrer Marke! Fragen Sie darum Profis, lassen Sie sich zum Thema Messebau beraten und suchen Sie sich aus der Vielzahl der Messestände die Variante aus, die perfekt zu Ihnen passt. Wir beraten Sie gerne rund um Ihren Messeauftritt!

Hotline

Mo-Fr / 08:00 – 17:00 
+49 (0)2236 – 327 94 – 0

Live Chat

Mo-Fr / 08:00 – 17:00
()

Produktbeispiele zu Messestand

Weitere Fragen? Schreiben Sie uns!

6 + 2 = ?

Weitere interessante Artikel